Samstag, 20.07.2019 07:52 Uhr

Napoli siegt mit Traumtor in Udine

Verantwortlicher Autor: Sven Wiese Udine, IT, 21.10.2018, 14:55 Uhr
Presse-Ressort von: Sven Wiese / Mighty Images Bericht 4243x gelesen
Serie A, 9. Spieltag Udinese Calcio - SSC Neapel
Serie A, 9. Spieltag Udinese Calcio - SSC Neapel  Bild: Sven Wiese

Udine, IT [ENA] Die Süditaliener werden ihrer Favoritenrolle gerecht und siegen verdient mit 3-0, nachdem von Anfang an in die Defensive gedrängt wurde. Zum Verhängnis wurde Udine die Chancenauswertung, denn es bestand durchaus die Möglichkeit, das Spiel nach dem Traumtor von Ruiz (14.) das Spiel zu drehen.

Die Bianconeri aus Udine waren gezwungen eine 5-3-1-1 Formation zu spielen, weil Carlo Ancelotti eine stramme Marschrroute für seine Neapolitaner ausgegeben hatte und den Gegner massiv unter Druck setzte. Dieser führte in der 14. Minute zum Fehler am linken Strafraumeck, bei dem Ruiz den Ball ergatterte und mit sehr viel Effet den Ball unhaltbar für den Torwart unter das Lattenkreuz der langen Ecke zirkelte.

Danach ließ der SSC es kurze Zeit etwas gemütlicher angehen und Udine kamm zur ersten Chance, als Lasagna allein auf das Torzulief und Karnezis im Tor noch gerade retten konnte (23.). Danach zog der Favorit das Tempo wieder an, ließ aber dennoch 3 Chancen bis zur Halbzeit in der eigenen Defensive zu, die mit etwas mehr Cleverness leicht zum Ausgleich hätte reichen können.

So wie Napoli in Halbzeit Eins, legte Udine im zweiten Durchgang los und drängte die Himmelblauen zurück zum eigenen Tor. Das Spiel war mehr durch viele kleine Fouls und Nickligkeiten gespickt, wobei sich auch Ancelotti mit dem Schiri anlegte. Und wenn man den Neapolitanern von grundauf einen Hang zur Schauspielerei nachsagt, haben die Spieler des SSC es zweifelsfrei bestätigen können. Auch 3 weitere Großschancen konnte Udinese nicht verwerten und machte somit den Gegner wieder stark. Bei einem Schuß der Blauen war eine Hand der Abwehr im Strafraum am Ball und nach einer kurzen Überprüfung durch den Video-Assistenten gabe es Strafstoß, den Mertens trocken ins rechte Eck verwandelte.

Nun war der Bann gebrochen und Napoli legte noch ein Tor durch den kurz zuvor eingewechselten Rog nach (85.). Durch den Punktverlust von Juventus Turin (1:1 gegen Genua) konnte Neapel den Abstand zur Tabellenspitze auf 4 Punkte reduzieren.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.