Dienstag, 15.10.2019 06:44 Uhr

FC Bologna egalisiert 0:2 gegen FC Turin

Verantwortlicher Autor: Sven Wiese Bologna, IT, 23.10.2018, 14:59 Uhr
Presse-Ressort von: Sven Wiese / Mighty Images Bericht 5017x gelesen
Serie A, 9. Spieltag FC Bologna - FC Turin
Serie A, 9. Spieltag FC Bologna - FC Turin  Bild: Sven Wiese

Bologna, IT [ENA] Das Team von der italienischen Fußball-Ikone Filippo ´Pippo´ Inzaghi kommt nach einem starken Beginn und einer 2-0 Führung des FC Turin noch zum Ausgleich und die Granata muß sich fragen, warum man nicht in der Lage ist, den Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Bei schönem sonnigem Herbstwetter um die 20°C duellierten sich in der Serie A die Tabellensechzehnten und -elfte im Stadion Renato Dall’Ara. Die ´Granata´, wie der FC Turin aufgrund der Vereinsfarbe genannt wird, nahmen das Heft von Beginn in die Hand und machten ihrem Wappentier ´Il Torro´ alle Ehre und drängte Bologna in die Defensive. Die Abwehr wollte wohl um jeden Preis keine Fehler machen, wirkte dadurch aber unsicher und gehemmt. Das machte sich in der 14. Minute Iago zu nutzen. Er zog vom rechten Halbfeld mittig zur Strafraumgrenze und schlenzte den Ball unhaltbar unter das linke Lattenkreuz zum 1:0.

In der 25. Minute der erste Hochkaräter der Heimmannschaft, die sich nun mehr zutraute, aber den Ball nicht im Gehäuse unterbringen konnte. Bologna kam mit seinen Angriffsaktionen kaum bis zur Strafraumgrenze und Turin wußte die Überlegenheit nicht konsequent zu nutzen. In Hälfte Eins hatte das Auswärts-Team noch 3 gute Chancen, vergab diese aber kläglich im Strafraum des Gegners.

Heimfans des FC Bologna

Obwohl die ´Rossoblu´ aus Bologna gut in die zweite Halbzeit starteten, gelang es doch den Turiner, die Führung durch Baselli (54.) auszubauen, ehe Santander mit dem Anschlußteffer 5 Minuten später den Ausgleich erzielen konnte. Die stimmgewaltigen Heimfans peitschten die Mannen von Pippo Inzaghi nach vorne und durften in der 77. Minute völlig ausflippen, als Calabresi hervorragend von Orsolini bedient wurde und zum Ausgleich einnetzen konnte.

Es gab auf beiden Seiten noch Chancen, aber weder Turin, noch Bologna hätte aufgrund des Spielverlaufs den Sieg verdient gehabt und somit ist eine Punkteteilung der gerechte Spielausgang.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.